sysuser

Wenn ich liebe, dann…

Auf eine Kaffeelänge mit Diakon Heiner Altewulf Diakon Heiner Altewulf. Foto: SchulteBevor wir Diakon Altewulf auf einen Kaffee treffen, zieht er vor die Werler Wallfahrtsbasilika. Bereits zum 250. Mal lässt er dort um fünf vor 12 Uhr weiße Brieftauben fliegen. Eine Umweltaktion, die sich längst zur Diakon-Sprechstunde entwickelt hat, wie er erzählt. Redaktion: Herr Altewulf, …

Wenn ich liebe, dann… Weiterlesen »

Du bist, wenn es ums Ganze geht, nicht allein. Wenn dir die Luft ausgeht, wirst du von anderen ins Leben hineingeatmet.

Der kath. Theologe und Diakon Ludger Verst erzählt von seinem Kampf gegen das Coronavirus  Wie spät mag es sein…? Vielleicht Neun oder Zehn am Morgen. An der Haustür höre ich Geräusche. Ich lausche. Jemand öffnet die Tür. Eine weiße Gestalt — ein Astronaut? — steht in meinem Schlafzimmer: Overall, Helm, Koffer, Handschuhe. Er fragt nach …

Du bist, wenn es ums Ganze geht, nicht allein. Wenn dir die Luft ausgeht, wirst du von anderen ins Leben hineingeatmet. Weiterlesen »

„Wir zeigen den Patienten, dass Sie nicht alleine sind.“

Manfred Lohmann ist Krankenpfleger und ständiger Diakon. Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr und der Soldatenwallfahrt nach Lourdes kommt er wieder mit dem Glauben in Berührung, entdeckt seine Leidenschaft für Medizin und beginnt seine Berufsausbildung. Heute arbeitet er im St. Josephs Hospital in Bad Driburg. Warum in uns immer noch ein Kind steckt und von …

„Wir zeigen den Patienten, dass Sie nicht alleine sind.“ Weiterlesen »

„Ich wünsche mir mehr Mut und weniger Strukturen“

domradio.de im Gespräch mit Diakon Thomas Huneke DOMRADIO.DE: Wir stehen hier in der Kirche Sankt Pius in Wiedenbrück und dies, Herr Huneke, ist ihre Heimatkirche. Hat denn Heimat für Sie eine besondere Bedeutung? Diakon Thomas Huneke (St. Pius, Wiedenbrück): Heimatkirche ist gut. Eigentlich sind wir hier als Wiedenbrücker nur Zugereiste. Seit gut 38 Jahren wohne ich …

„Ich wünsche mir mehr Mut und weniger Strukturen“ Weiterlesen »

„So wie ein Baum – Leben aus dem göttlichen Wurzelgrund“

Exerzitien des Weihejahrgangs 2015 Der Weihejahrgang 2015 bei ihren jährlichen Exerzitien im Bergkloster Bestwig.„So wie ein Baum – Leben aus dem göttlichen Wurzelgrund“, so lautete das Thema der diesjährigen Exerzitien der Ständigen Diakone (Weihejahr 2015) und ihrer Ehefrauen vom 1.- 3.11.2019. Unter der Leitung ihrer Exerzitienmeisterin, Sr. Gratia Feldmann , von den Schwestern der heiligen …

„So wie ein Baum – Leben aus dem göttlichen Wurzelgrund“ Weiterlesen »

Nikolaus geht auch mit Maske

Auf eine Kaffeelänge mit Diakon und Nikolaus Ludger Althaus 31 Einsätze als Nikolaus hat Diakon Ludger Althaus (65) im vergangenen Jahr in Warstein bestritten, acht allein am Nikolaustag. Und 2020? „Natürlich stellt sich die Frage, wie das in diesem Jahr gehen kann. Aber es geht“, sagt Ludger Althaus. „Der Nikolaus kommt auf jeden Fall, aber …

Nikolaus geht auch mit Maske Weiterlesen »

Wenn Hilfskräfte Hilfe brauchen

Zwar sind die Polizeikräfte psychologisch geschult, doch manchmal ist das Erlebte selbst für die Beamtinnen und Beamten zu viel. Denn die sind laut Krüger „auch nur Menschen“. Als solche erleben sie Extremsituationen wie körperliche Auseinandersetzungen, Bedrohungsszenarien, Terror, Unfälle. Letztere bisweilen mit tödlichem Ausgang, was an kaum einer Polizistin oder einem Polizisten spurlos vorüber geht. Dann …

Wenn Hilfskräfte Hilfe brauchen Weiterlesen »